BERGSTADT ZWÖNITZ

ALTE BERGSTADT MIT ZUKUNFT

Kalender
Anreise
Übernachtung
ORTSTEIL SCHWARZBACH

Seit 1996 Ortsteil von Elterlein

Das Waldhufendorf Schwarzbach wurde zur Zeit der Besiedlung des Erzgebirges im Mittelalter gegründet und im Jahre 1240 erstmals urkundlich erwähnt, da es dem Kloster Grünhain geschenkt wurde. Wirtschaftlichen Aufschwung erlang Schwarzbach durch die Gründung des Hammergutes im Tännicht südlich des Dorfes, welches durch die sagenumwobene Familie Klinger bis ins 17. Jahrhundert geführt wurde.

Eines der ältesten erhaltenen Gebäude ist die Gerichtsmühle in der Dorfmitte, die nachweislich schon im 16. Jahrhundert bestand und dem Dorfrichter gehörte. Nach ihm ist auch das größte zusammenhängende Waldgebiet in Schwarzbach, der Richterwald, mit seiner höchsten Erhebung, dem Richterberg (644 m ü. NN), benannt. Unweit schlängelt sich der idyllische Rotbach als Nebenfluss des Schwarzbachs ins Tal. An den Hängen des Tals wurde in alter Zeit vor allem Flachs angebaut.

Größtes Bauprojekt Schwarzbachs war sicherlich der Bau der Dorfkirche 1836 bis 1837 - dieser Sakralbau repräsentiert den Baustil des Klassizismus und ist immer einen Besuch wert. Weitere Baudenkmale sind das alte Pfarramt, die Gasthöfe, alte Bauerngüter und die Bogenbrücken über den Schwarzbach. Die Dorfschule bestand nachweislich seit 1699.

Nach den Weltkriegen erfolgte der Bau des Wohngebiets „Am Schwarzbach“, des Offenstalls und der Turnhalle.

Heute ist Schwarzbach Ortsteil der Stadt Elterlein. Der Ortschaftsrat mit dem Ortsvorsteher Frank von Jagemann vertritt das Dorf in politischer Hinsicht.

Anziehungspunkte sind die 1996 gebaute Weihnachtspyramide, das Wetterhäuschen, der Rastplatz „Am Wassermännel“, der Reitstall Schwarzbach, ...

Vereine tragen die Dorfgemeinschaft, von denen es (bei 550 Einwohnern!) 15 gibt.

Neben dem 2007 errichteten neuen Feuerwehrdepot befindet sich eines von zwei Gewerbegebieten des Dorfes als „wirtschaftlicher Motor“. Trotz dessen ist Schwarzbach vorwiegend ländlich geprägt. Beschilderte Wander- und Radwege führen Sie von hier zu den Orgelpfeifen am Scheibenberg, zum Schwarzenberger Schloss oder zum Besucherbergwerk nach Waschleithe. Naturfreunde finden sich im Europäischen Vogelschutzgebiet am Richterwald, am Damwildgehege oder im Flächennaturdenkmal „Schwarzbachtal“ heimisch. Ein Ferienbauernhof und Ferienwohnungen bieten Ihnen Übernachtungsmöglichkeiten. Besuchen Sie auch unsere Veranstaltungen – von Geflügelausstellung, Kirmestanz, Sommerfesten, Hexenfeuer, Kirchsteigfest und Grenzwegfest über Ostertanz und Dorfdiscoveranstaltungen im Sportlerheim bis Kirchenkonzerten, Theaterabende mit der ortseigenen Kabarettgruppe, Pyramidenanschieben, Glühweinanstich und Silvesterfeier.

Über aktuelle Termine werden Sie auf der Facebookseite „Schwarzbach im Erzgebirge“ informiert. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

(Text: Hannes Lötzsch)