BERGSTADT ZWÖNITZ

ALTE BERGSTADT MIT ZUKUNFT

Kalender
Anreise
Übernachtung
SINGLE NEWS

Dorfchemnitzer Rassegeflügelzüchter werden zur Jubiläumsschau mit Titelgewinn zur Bundesvereinsmeisterschaft überrascht

Am Wochenende des 12. und 13. Januar zeigten sich die Dorfchemnitzer Rassegeflügelzüchter als gute Ausrichter und Gastgeber. Sie hatten in Erwartung ihres 90. Vereinsjubiläums zu Jubiläumsschau mit angeschlossener Kreisverbandsschau eingeladen. Die Befürchtungen, dass das massiv einsetzende Winterwetter einen Strich durch die Rechnung machen könnte, waren glücklicherweise nicht eingetreten. Über siebzig Aussteller sorgten für eine gut besetzte Ausstellung mit rund 500 Tieren. Und auch die Preisrichter, die sich in den frühen Morgenstunden des Freitags vor der Schau an die Arbeit machten, hatten rechtzeitig nach Dorfchemnitz gefunden.

Erfreulich auch die Bewertungen des Richterteams. Insgesamt 22 Bestnoten mit "vorzüglich", 28 Bewertungen mit dem Prädikat "hervorragend" und zahlreiche "sehr gut" Benotungen, fanden den Weg in den Ausstellungskatalog. Unter den Besten fanden sich auch 6 Züchter oder Zuchtgemeinschaften aus dem gastgebenden bzw. aus den Vereinen der Zwönitzer Ortsgemeinschaft wieder. Mit einer guten Bilanz startete man so in Schauwochenende.

Zur Eröffnung am Samstagvormittag gab es noch mehr guten Nachrichten. Vereinschef Thomas Schubert hielt zur Eröffnung ein bedeutungsvolles Stück Papier in seinen Händen. Die Eröffnung einer Schau ist für ihn eigentlich Routine. Dieses Mal jedoch, hatte er ein wenig mit seiner Fassung zu kämpfen. Der Dorfchemnitzer Verein hatte bei den zurückliegenden Bundesvereinsmeisterschaften 2018 anlässlich der 100. Nationalen des BDRG in Leipzig, noch kurz vor Ende des zurückliegenden Jahres einen Erfolg einfahren können. Mit 1164 Punkten sicherten sich die Dorfchemnitzer hier den ersten Platz. In die Wertung brachten sie hierbei 14 "vorzüglich" gewertete Tiere ein. Dieser Erfolg ist die Krönung der nun 90-jährigen Vereinsgeschichte und zugleich die Krönung der Amtszeit von Thomas Schubert als Vereinsvorsitzenden. Ein vorzeitiges Abschiedsgeschenk? "Ich bin stolz und glücklich, dass ich sowas noch zu meiner aktiven Zeit erleben durfte. Allen die dazu ihren Beitrag geleistet haben, kann ich nur ein herzliches Dankeschön und ein dickes Lob aussprechen", so Thomas Schubert.

In den anschließenden Grußworten griff auch Bürgermeister Wolfgang Triebert den Erfolg noch einmal auf. "Ein Riesenkompliment für diesen großartigen Erfolg im Jubiläumsjahr", so Wolfgang Triebert. Aus seiner Sicht hat ein solches Engagement einen großen Anteil am positiven Image der Ortsgemeinschaft Zwönitz, weit über die regionalen Grenzen hinaus. Gleicher Meinung ist auch der Kreisvorsitzende Dr. Eckhard Neubert, der bei den Dorfchemnitzern durchaus das Potential sieht, dass sie diesen Erfolg wiederholen könnten.

Letztlich ist alles davon abhängig, dass es auch in Zukunft eine stabile Gemeinschaft aus Züchtern in den Vereinen gibt. Entsprechendes Interesse scheint vorhanden, zumindest belegen das die Besucherzahlen. Rund 300 Besucher kamen am Wochenende in die Schau. Hier gab es auch für die Kleinsten etwas zu entdecken. Ein Streichelgehege zum Beispiel oder eine ganze Schar frisch geschlüpfter Küken. Und dass ein Ei nicht dem anderen gleicht, konnte man in der Eierausstellung erfahren. Wer wollte, konnte nebenbei sein Glück in einer gut gefüllten Tombola versuchen. Rundum also eine gelungene Veranstaltung.

Nach dieser gelungenen Schau geht es für die Dorfchemnitzer am 9. März weiter. Hier werden die Vereinsmitglieder mit geladenen Gästen ihr Jubiläum zünftig feiern. Schon jetzt kann man Züchterfreunden dafür alles Gute wünschen. Macht weiter so - Gut Zucht!